Der Arbeitskreis „Schreberfreunde“

 

Historie
Fachexkursion der Schreberfreunde 2018

Im Jahr 2010 wurde das erste Netzwerktreffen des Bundes der Gartenfreunde (BDG) und der Schreberjugend (DSchrJ) ins Leben gerufen. Seitdem treffen sich Vertreter_innen der Gartenfreunde aus verschiedenen Landesverbänden, dem Präsidium des BDG und der Schreberjugend einmal jährlich zum inzwischen schon traditionellen „Treffen der Schreberfreunde“, um an gemeinsamen Projekten zu arbeiten und die Vernetzung auf verschiedenen Ebenen voranzutreiben. Die Treffen finden jedes Jahr in einer anderen Stadt statt, damit Teilnehmer_innen aus allen Regionen anreisen können.

 

Ziele

Neben fachlichem Input, beispielsweise in Form von Besuchen botanischer Gärten und vorbildlicher Gartenprojekte, Vorträgen durch Fachleute und Praktiker, oder praktischen Übungen, steht das gegenseitige Vorstellen von Best Practice-Beispielen und das Entwickeln von Strategien im Vordergrund.
Die Treffen bieten Gelegenheit zur Vernetzung und zum Austausch zwischen den Generationen und zur unterschiedlichen Arbeit der beiden Verbände. Einige Themen, die sich wie ein roter Faden durch die letzten Jahre ziehen, sind:

  • Generationswechsel in Kleingartenanlagen
  • Gründung und Betreuung von Kinder- und Jugendgruppen
  • Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit mit externen Kooperationspartnern
  • Strategien zum Umgang mit dem steigenden Druck auf die innerstädtischen Anlagen in Ballungsräumen und gleichzeitig der Rückbau in einigen ländlichen Regionen
  • Weiterentwicklung des Serviceangebots der beiden Verbände für ihre Untergliederungen

Ziel der gemeinsamen Arbeit ist es, zu den Herausforderungen im Kleingartenwesen konkrete und praktische Lösungen zu entwickeln, die auch den Untergliederungen (Landesverbände, Ortsgruppen) zugutekommen und von diesen umgesetzt werden können.

 

Wer kann mitmachen?
Workshop beim Netzwerktreffen 2018

Die Treffen sind offen für jede_n, die/der mit einem der beiden Verbände verbunden ist und sich aktiv an der Gestaltung der Zukunft im Kleingartenwesen beteiligen möchte.
Ein Schwerpunkt des diesjährigen Treffens (2018) war die Realisierung einer Handreichung für Kleingärtner_innen, in der die Grundlagen der pädagogischen Arbeit, aber auch Wissenswertes zu den Themen Nachhaltigkeit und Umweltbildung knapp und verständlich dargestellt werden. Hier wird besonders deutlich, wie gewinnbringend die Zusammenarbeit für beide Seiten ist, konnten doch die vorliegenden Entwürfe durch das umfangreiche Fachwissen aller Beteiligten ergänzt und erweitert werden.

Im Jahr 2019 wird das Netzwerktreffen voraussichtlich in München stattfinden.

Die genauen Eckdaten werden wie immer rechtzeitig im „Gartenfreund“ und auf der Website der Schreberjugend bekannt gegeben. Ausführliche und aktuelle Informationen zu den Netzwerktreffen und zur Arbeit der Schreberfreunde werden unter www.schreberfreunde.de zur Verfügung gestellt.

 

Arbeitsergebnisse

Jedes Netzwerktreffen liefert Grundlagen für die Arbeit des kommenden Jahres und manchmal auch darüber hinaus. In unterschiedlichen, der Herausforderung angepassten methodischen Formaten, wie World-Cafe, Gruppenarbeit, Brainstorming oder Mindmapping, wird an den Bedarfen der Teilnehmer_innen gearbeitet und es werden konkrete Lösungsvorschläge für eventuelle Problemlagen erarbeitet.

Arbeitsergebnisse des Netzwerktreffens 2018 als pdf-Tabelle

 

Netzwerktreffen 2018 – Workshopergebnisse
Interesse geweckt?

Wer schon tolle Projekte von Kinder- und Jugendarbeit in Gärten kennt, kann diese durch eine E-Mail an schreberfreunde@deutsche-schreberjugend.de bekanntmachen

Du suchst Deine/n Ansprechpartner_in? Schau auf unsere Übersicht!

Und hier die Ausgabe „EINBLICK“ der schreberfreunde in Punkto Kooperationsprojekte (als pdf.)

Hier findest du die Dokumentation des 1. Netzwerktreffens der Schreberfreunde in Lüneburg 2012.

Du möchtest eine Kindergruppe gründen und weißt nicht wie? Hier ein paar hilfreiche Tipps!

 

Impressionen der letzten Netzwerktreffen: