Boden gut machen!

Dieses Projekt ist durch die freundliche Unterstützung der Heidehof Stiftung möglich.

Seit September 2021 läuft unser Projekt: „Boden gut machen“, gefördert von der Heidehof Stiftung.

Worum gehts?

In diesem Projekt geht es uns darum, am Beispiel der Herstellung und Anwendung von Pflanzenkohlekompost einen Bildungsanlass zu schaffen, um sich den Themen Klimawandel und Klimaschutz zu nähern.

Im Rahmen des Projekts sollen junge und ältere Menschen Handlungsoptionen erlernen, um den Klimawandel aktiv zu bremsen. Sie lernen, wie ökologische Prozesse ineinandergreifen und wie sich dieses Wissen praktisch anwenden lässt, um eine nachhaltige Form der Landwirtschaft und des Gartenbaus zu etablieren. Das praxisorientierte Projekt wird am Beispiel der Verkohlung von Gehölzschnitt (Pyrolyse), der Verkompostierung der daraus entshenenden Kohle sowie deren Anwendung in Hochbeeten durchgeführt. Im optimalen Fall sind die Ergebnisse des Projekts am Ende essbar und es entsteht ein Verständnis für klimapositive Kreislaufwirtschaft in Gärten.

Ziele

  1. Bildung für nachhaltige Entwicklung
    Das Projekt zielt darauf, Jugendlichen und Erwachsenen Möglichkeiten zum Handeln gegen den Klimawandel aufzuzeigen.
  2. Didaktisches Vorgehen
    Die Eindämmung des Klimawandels beginnt im Alltag und kann durch eigenes Handeln erreicht werden. Über das Erlernen eines nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen, werden die Teilnehmenden dazu motiviert, in die Kreislaufwirtschaft einzusteigen. Auf diese Weise erfahren sie Selbstwirksamkeit.
  3. Alternative Lösungen
    In dem Projekt werden alternative Lösungen und Wege erprobt. Zum Beispiel hin zu einer nachhaltigen Land- und Ressourcennutzung, die Stoffkreisläufe schließt.
  4. Sensibilisierung unterschiedlicher Zielgruppen
    Klimawandel geht alle an. Das Projekt zielt deshalb auf bisher unzureichend angesprochene Zielgruppen. Jugendliche, Jugendleiterinnen und (junge) Kleingärtnerinnen entwickeln gemeinsam Gestaltungskompetenzen, um Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen und die Zukunft klimafreundlich zu gestalten.

Wo passiert das?

Wir haben Projektpartner*innen in Leipzig, Lünen (Westfalen) und Lübeck gewinnen können. Zusätzlich werden wir den einen oder anderen Workshop in Berlin durchführen.

Aktivitäten

In verschiedenen Formaten werden wir an unterschiedlichen Standorten in Deutschland Workshops und kleinere Aktionen veranstalten.

WannWoWas
17.09.2021LeipzigGartensprechstunde zu Pflanzenkohle
25.09.2021LeipzigAktion Pflanzenkohleherstellung
Dez 2021BerlinAktion Pflanzenkohleherstellung
02.12.2021 LünenAktion Pflanzenkohleherstellung
09.12.2021LübeckAktion Pflanzenkohleherstellung
18.03.2022LünenWorkshop „Boden gut machen“ – Kreislaufwirtschaft / Terra Preta / Pflanzenkohle
26.03.2022LübeckWorkshop „Boden gut machen“ – Kreislaufwirtschaft / Terra Preta / Pflanzenkohle
09.04.2022LeipzigWorkshop „Boden gut machen“ – Kreislaufwirtschaft / Terra Preta / Pflanzenkohle

Bildungsmaterial

Im Rahmen des Projekts wird Bildungsmaterial entstehen, dass jede*n befähigen soll, das Prinzip der Kreislaufwirtschaft im Zusammenhang mit der Pflanzenverkohlung zu verstehen und nachzumachen.

Mitmachen

Du hast Lust, bei einem der Workshops oder der Aktionen dabei zu sein? Du hast Interesse am Projekt oder Fragen zu dem, was wir machen? Dann schreib uns.