Sind Kleingärten noch zeitgemäß?

Sind Kleingärten noch zeitgemäß?

Sind Kleingärten noch zeitgemäß? – so lautete der provokante Titel der diesjährigen Festveranstaltung zum Tag des Gartens. In und um die Vereinsgaststätte des Kleingartenvereins „Uns Goren“ in Rostock trafen sich Gartenfreunde, Politik und die Schreberjugend und diskutierten, welchen Stellenwert Kleingärten in der nachhaltigen Kommunalentwicklung haben und wie sie eingebunden werden müssen. Einig waren sich die Experten, dass Kleingärten eine wichtige Rolle für Städte spielen. Sie sind unter anderem Orte der Erholung, der Durchgrünung der Städte und wichtige Sozialräume, in denen Integration gelebt wird. Schumpfende und wachsende Städte sind eine große Herausforderung, der sich die Kleingärten stellen müssen. Das Kleingartenwesen muss sich den wandelnden Bedürfnissen anpassen, ist aber gut gerüstet, um sie zu bewältigen, so der Konsens.

Neben diesen ernsten Themen blieb auch viel Zeit für Austausch bei einem Grillbuffet und kühlen Getränken. Auch ein zwischenzeitliches Unwetter hielt die Teilnehmer*innen nicht vom Austausch ab. Schließlich sind gartenbegeisterte Menschen meist auch besonders wetterfest.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.