TIPP 15.04.2020: Von der Couch-Potato zur Balkon-Kartoffel

TIPP 15.04.2020: Von der Couch-Potato zur Balkon-Kartoffel

Aufgestanden, es ist wieder soweit: ihr könnt mit uns aktiv werden. Heute zeigen wir Euch, wie ihr relativ einfach und ohne viel Platz Kartoffeln auf dem Balkon pflanzen könnt.

Ihr benötigt:

Mindestens zwei gut vorgekeimte Kartoffeln (Bio keimt besser als konventionell; ungf. zwei – vier Wochen an einem hellen Ort bei 15 °C keimen lassen, immer wieder anfeuchten)

Einen Sack (hier könnt ihr kreativ werden (Kartoffel-Pflanzsäcke gibt es ab 2,50 € bei ebay; Jutebeutel, Erdsäcke, Kaffeesäcke etc. gehen aber auch; alternativ nehmt ihr einen Eimer)

20 – 40 Liter Erde

Eine Schaufel

Kartoffeln setzen

Ganz unten in euren Sack (oder eure Tonne) kommt erstmal eine mindestens 20cm hohe Schicht Erde; Pro-Tipp: eine Schicht Kompost oder Pferde-Dung als Basis sorgt für noch bessere Ergebnisse. Wir nehmen aber einfach torffreie Gemüseerde, die tut es auch. Die gut vorgekeimten Kartoffeln setzt ihr erstmal locker auf die Erde auf. Die Keimspitzen zeigen dabei nach oben (Richtung Weltall).

Kartoffeln vergraben

Nun gebt ihr locker eine Schicht Erde über die Kartoffeln. Die Kartoffeln sollten gut bedeckt, aber nicht „beerdigt“ werden; 5-10 Zentimeter Erde oberhalb der Keimspitzen reichen erstmal vollkommen aus. Achtet darauf, dass ihr die Keimspitzen beim vergraben nicht beschädigt.

Fast fertig…ah, Wasser!

Um die Kartoffelhäufchen herum könnt ihr mit der Hand eine kleine Senke ziehen, sodass über den Kartoffeln ein Hügel entsteht. Das hilft euch dabei, die Kartoffeln beim Gießen nicht freizuspülen.

Gießen ist wichtig! Die Erde muss nun immer etwas feucht gehalten werden, damit sich die Kartoffeln wohlfühlen und gut anwachsen.

Geduld…

Nun braucht ihr etwas Geduld. Wir haben für euch schonmal einen Preview erstellt.

Der Clou beim Pflanzen im Sack ist, dass ihr nun, sobald sich ein paar Blattpaare der Kartoffelpflanze zeigen, den Sack hochkrempelt und wieder mit Erde auffüllt, sodass nur noch die obersten Blattpaare der Pflanze aus der Erde schauen.

…und immer weiter anhäufeln!

Das macht ihr solange, bis ihr den Sack voll aufgebaut habt. Unser Sack wird am Ende ungf. 1 Meter hoch sein.

Unterhalb der Erde fangen die neuen Kartoffeln an zu sprießen. Je nach Sorte könnt ihr nach drei bis sechs Monaten ernten.

Damit das Wasser nicht so schnell verdunstet, bietet es sich an oben auf die Erde etwas Mulch oder Stroh zu legen. Alternativ kann man auch Minze oder Spinat pflanzen, sobald man die letzte Schicht Erde angehäufelt hat. Beide Pflanzen vertragen sich super mit der Kartoffel.

Viel Erfolg und Spaß mit euren Balkon-Kartoffeln!