Tipp 19.04.2020: Hochdruck

Tipp 19.04.2020: Hochdruck

Heute haben wir für euch ein ganz besonderes Experiment – wir wollen das Wetter voraussagen! Das kann nur der Wetterfrosch? Von wegen, mit ein paar Handgriffen bauen wir uns ein Barometer. Das ist ein Gerät, mit dem man den Luftdruck messen kann. Und wer weiß, wie der Luftdruck ist, der weiß auch wie das Wetter wird. Los gehts!

Was du brauchst:

Ein leeres Glas (von Gurken, Marmelade, Oliven etc.)

Einen Luftballon (es geht auch ein alter Plastikhandschuh oder ähnliches)

Ein Gummiband, Einkochring, etc.

Pappe, Schere, Kleber, LIneal und Stifte

Einen Holzspies, Trinkhalm etc. (was als Zeiger funktioniert)

Und so gehts:

Mach das Glas sauber und schneide den Luftballon so ab, dass du ihn wie eine Membran über den Glasrand ziehen kannst. Es darf keine Luft mehr in oder aus dem Glas kommen können. Zum festmachen kannst du das Gummiband nehmen.

Jetzt klebst du deinen Zeiger (den Holzspies oder Trinkhalm) mit einem Ende genau in die Mitte der Membran

Jetzt brauchst du noch eine Skala, an der du den Luftdruck später ablesen kannst. Dazu schneidest du dir einStück von der Pappe so zurecht, dass der Zeiger mit seinem nich angeklebten Ende ungefähr in der Mitte der Pappe ist, wenn du sie neben das Glas stellst.

Mal dir jetzt in gleichmäßigen Abständen Striche auf die Pappe. Bei uns sind sie immer einen halben Zentimeter auseinander. Oben kommt eine Sonne hin, unten eine Wolke. Oder ein Symbol für gutes und eins für schlechtes Wetter, ganz wie du willst.

Jetzt nimmst du ein zweites Stück Pappe und klebst es so an deine Skala, dass sie senkrecht steht und du sie gut ablesen kannst. Es muss so lang sein, dass Zeiger und Skala aufeinandertreffen, wenn du diese Konstruktion an das Glas klebst. Die beiden zusammengeklebten Pappen klebst du nun an dein Glas, so dass der Zeiger genau auf deine Skala zeigt.

Das wars schon! Jetzt musst du nur noch lernen dein Barometer (Luftruckmessgerät) abzulesen. Das ist ganz einfach:
Wenn der Zeiger sich nach oben bewegt, dann steigt der Luftdruck. Das passiert, wenn das Wetter sonnig wird. Wenn der Zeiger sinkt, heißt das, dass auch der Luftdruck sinkt. Und das bedeutet eher schlechtes Wetter.

Der Trick dabei ist, dass die Lufft auf die Membran von deinem Glas drückt. Nimmt der Druck zu, drückt er die Membran nach unten und deinen Zeiger nach oben. Wenn der Druck niedriger wird, passiert genau das Gegenteil.

Ab jetzt brauchst du nie wieder einen Frosch (oder den Wetterbericht) um sagen zu können, wie das Wetter wird!

TIPP: Du kannst dir auf deine Skala auch Zahlen schreiben, dann kannst du die Werte ablesen und aufschreiben. So weißt du immer, ob der Luftdruck gestiegen oder gesunken ist.

Viel Spaß beim Nachbauen!

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.