TIPP 30.09.2020: It´s getting hot! Chili-Öl selbst gemacht

TIPP 30.09.2020: It´s getting hot! Chili-Öl selbst gemacht

Du magst es gern scharf, hast aber keine Lust beim Essen auf eine ganze Chilischote zu beißen? Wie wäre es mit Chili-Öl zum Anbraten oder einfach aufs Essen träufeln? Ist ruckzuck selbstgemacht und auch immer ein tolles Mitbringsel und eine schöne Geschenkidee. Allerdings braucht es ein bisschen Vorlaufzeit. Denn das fertig angesetzte Öl muss erstmal ein bisschen ziehen, bevor es sein volles Aroma entfaltet.

 

Du brauchst:

Pflanzenöl deiner Wahl (Wir haben Rapsöl genommen. Wenn du es intensiver magst, kannst du z.B. Olivenöl verwenden.)

Eine Glasflasche oder Einmachglas

Chilies

Knoblauch

Messer und Brettchen

 

Und so geht´s:

  1. Schneide den Knoblauch in grobe Würfel.
  2. Fülle Knoblauch und Chillies in dein Glasgefäß.
  3. Gieße alles mit Öl auf, bis das Gefäß voll ist.
  4. Lass das Öl für ein paar Wochen an einem kühlen und dunklen Ort mindestens zwei Wochen ziehen. Je nachdem wie intensiv du es haben möchtest etwas länger oder kürzer.

Tipp: Wir haben Chilie-Knoblauch-Öl gemacht. Du kannst aber mit allen möglichen Lebensmitteln Öl aromatisieren. Für Zitronen-Öl legst du einfach ein paar Scheiben Zitrone in Öl ein. Du magst Rosmarin? Dann einen frischen Zweig in die Flasche und Öl drüber.

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.